Nachkemmer oder „Nachgeher“


Das sind Freunde, Nachbarn, Vereinskollegen oder andere Gäste die nur zur Abendunterhaltung, nicht aber zum Hochzeitsmahl eingeladen werden.

 

Nach altem Brauch bekommen sie ein Glas Wein und eine Gulaschsuppe serviert, alles andere müssen sie selbst bezahlen. Dies im Gegensatz dazu die „Mahlgästen“, die an der gesamten Hochzeitsfeierlichkeit teilnehmen