Brautjungfern - Freundinnen für's Leben!

Der heutige Blogbeitrag dreht sich einmal nicht um die Braut, sondern um die Brautjungfern. Denn beim Planen einer Hochzeit braucht man diese besonderen Freundinnen mehr denn je.

 

Eine alte Tradition

Ursprünglich waren sie dazu da böse Geister von der Braut abzulenken. Aber auch heute hält sie böse Geister wie zB Stress, Unsicherheit oder Überforderung von der Braut fern. Sie ist nicht nur am Tag der Hochzeit eine große Unterstützung der Braut, sondern auch schon bei den Hochzeitsvorbereitungen voll involviert und dient als Ratgeberin, Vertraute und Helferin.

 

Auswahl der Brautjungfern

Bei der Auswahl der Brautjungfern sollte man wirklich jemanden aussuchen, der hilfsbereit und verlässlich ist und am besten in der Nähe wohnt. Und was noch wichtig ist: Zeit sollte sie haben denn die Wahl des Brautkleides, des Stylings und des Schmucks ist nicht immer leicht. Oft wissen die engsten Freundinnen am besten, was der Braut steht und worauf sie besser verzichten sollte.

 

Manchmal fällt es einem sogar richtig schwer sich nur für eine Brautjungfer zu entscheiden und so geht der Trend hin zu mehreren Brautjungfern, die eine ähnliche Funktion haben wie eine Trauzugin. Am Tag der Hochzeit ist die (erste) Brautjungfer die wichtigste Helferin der Braut, denn sie ist Ansprechpartner für organisatorische Details und hat als gute Seele der Hochzeit ab und zu nette Überraschungen parat.

 

Dresscode Brautjungfer

Eine Brautjungfer sollte aber niemals hübscher gekleidet sein als die Braut selbst! Das ist quasi ein ungeschriebenes Gesetz und es gilt bei der Auswahl des passenden Kleides einiges zu beachten. Die Farbe des Brautjungfernkleides muss zur Farbe des Brautkleides passen. Das Kleid sollte allen Trägerinnen und deren Figuren gleichermaßen gerecht werden. Experten empfehlen grundsätzlich zarte Pastelltöne und gemeinsame Accessoires wie zB Kopfschmuck, Sonnenbrille, usw. können das Gesamtbild der Brautjungfern gut abrunden. 

 

3 Regeln für Brautjungfern

Regel  1: Du sollst auf die Braut auf keinen Fall modisch in den Schatten stellen!
Regel  2: Du sollst kein weißes Kleid tragen – es sei denn, die Braut hat dies explizit erlaubt.
Regel  3: Stimme Dein Brautjungfernkleid auf die anderen Brautjungfernkleider ab.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gustav Sucher (Mittwoch, 26 September 2018 13:59)

    Hallo, in vielen Gehirnen der Frauen ist immer nur weiß für das Brautkleid eingespeichert. Ich finde es schön, wenn sich auch mal jemand an Farben traut. Danke für die Inspiration! http://www.neuboeck-moden.at/hochzeit/brautkleider_elegant_exklusiv/


Brautmoden Tirol
Obermieming 179a
6414 Mieming
Tel: 05264 43491

d.melmer@brautmoden-tirol.at

Mo bis Sa

09:00 - 12:00 Uhr

Mo, Di, Do, Fr

14:30 -18:00 Uhr

Wir bitten um Terminvereinbarung.


"Bride & Friends" - VIP Termin